“317.368 € Entschädigung für diskriminierten Mann”

“Das kommt den österreichischen Steuerzahler sündteuer zu stehen: Ein Fehler, der 2011 dem Verkehrsministerium unter der damaligen Ministerin Doris Bures (SPÖ) unterlaufen war, beschert einem Beamten die ansehnliche Summe von 317.368 Euro Entschädigung! Der Mann hatte sich damals um einen Spitzenjob beworben, war aber mit der Begründung abgelehnt worden, dass ihm eine gleich gut qualifizierte Frau vorgezogen wird. Peter Franzmayr zog vor Gericht, das nun nach einem jahrelangen Prozess in seinem Sinne entschied. Bures hat unterdessen ihre Entscheidung am Montag gerechtfertigt.” Weiter lesen: Kronen Zeitung

Das könnte dir auch gefallen...