Warum sich Menschen aus Ostasien in Deutschland problemlos assimilieren

“Wo sich nun, wie in Vietnam und anderen Ländern der konfuzianisch geprägten oder beeinflussten Welt, eine rationale, d. h. nicht-theistische Weltauffassung durchgesetzt hat, können sich solche Menschen problemlos assimilieren, sind offen für Einflüsse und interessieren sich in besonderem Maße für die westliche Kultur, was exemplarisch und auffällig am Beispiel der Musik hervortritt, die nicht nur an- und aufgenommen, sondern weiterentwickelt wird; man denke hier etwa an einen Pianisten wie Lang-Lang. Umgekehrt hemmt eine theistische Weltauffassung Integrationsprozesse, im Falle des Islams sind sie sogar koranisch untersagt und dadurch in dem Maße blockiert, in dem diese normativen Vorgaben praktisch befolgt werden.” Weiter lesen: Cuncti 

Das könnte dir auch gefallen...