Uni Gießen: Gender Studies in der Kritik

“Die Arbeitsstelle Frauen- und Geschlechterforschung an der Justus-Liebig-Universität ist verwaist – und kaum einer merkt es. Denn ihre Aktivitäten waren wenig bekannt außerhalb der JLU-Politikwissenschaft, geschweige denn in der Öffentlichkeit. Genau das haben vier externe Gutachter in einer Evaluation bemängelt. Mit der Auswahl und dem Vorgehen dieser Experten war das Team um Prof. Barbara Holland-Cunz nicht einverstanden und trat im Herbst geschlossen zurück.” Weiter lesen: Gießener Allgemeine

Das könnte dir auch gefallen...